Deutsche Mannschaftsmeisterschaft
der Jungen AK16 und AK 14
Qualifikationswettspiel 2016

teilnehmende Mannschaften AK 14
Bad Ems, Bad Homburg, Frankfurt, Hof Hausen, Neuhof, Rheinhessen, Main-Taunus, Taunus Weilrod, Waldbrunnen, Wiesbaden
alle Mannschaften sind direkt fĂĽr das Finale qualifiziert
 
teilnehmende Mannschaften AK 16
Bad Ems, Bad Homburg, Bad Neuenahr, Barbarossa, Bensheim, Biblis, Frankfurt, Hof Hausen, Kronberg, Lich, Main-Taunus, Mainz, Neuhof, Seligenstadt, Taunus Weilrod, Westpfalz
 
Ergebnisse DMM Quali AK 16 als pdf-File
 
1. Termine / Austragungsorte
Datum:
26. Mai 2016

Austragungsort:
Jungen AK 16 - Golfclub Gernsheim

2. Teilnahmeberechtigung
DGV-Mitglieder der LGVs Rheinland-Pfalz / Saarland und Hessen mit je einer Mannschaft der Altersklasse 16 und je einer Mannschaft der Altersklasse 14.

Mannschaftsgröße:
eine Mannschaft besteht jeweils aus 7 Jungen in der AK 16 Jahrgang 2000 und jĂĽnger, in der AK 14 Jahrgang 2002 und jĂĽnger.

Die Mannschaftsmitglieder müssen spielberechtigte Mitglieder des betreffenden DGV-Mitgliedes sein und mindestens eine DGV-Stammvorgabe von –36,0 haben. Jeder Amateur kann nur für seinen handicapführenden Verein spielen. Weitere Teilnahmevoraussetzungen sind insbesondere in den Ziffern 4, 5 und 6 des DGV-Ligastatuts geregelt.

Mannschaften mit 5 Jungen sind startberechtigt, haben jedoch kein Streichergebnis!

3. Austragung
18 Löcher Einzel-Zählspiel, vorgabenwirksam
4. Wertung
Gewertet werden die besten 5 Ergebnisse einer Mannschaft (Gesamtschläge über CR).

Bei gleichen Gesamtergebnissen von Mannschaften wird für die Platzierung zunächst das höchste der gewerteten Einzelergebnisse nicht berücksichtigt, sondern nur die 4 besseren Ergebnisse. Bei weiterer Gleichheit wird dieses Verfahren fortgesetzt, bis nur noch das beste Ergebnis zählt. Danach entscheidet das Los.

FĂĽr das Regionalfinale qualifizieren sich die jeweils 6 besten Mannschaften jeder Altersklasse.
Eine Änderung abhängig von der Anzahl der gemeldeten Mannschaften behält sich die Region 4 vor.
Nimmt eine qualifizierte Mannschaft nicht am Regionalfinale teil, bleibt der Platz unbesetzt.

5. Mannschaftsaufstellung / Ersatzspielerregelung
Zwei Tage vor Wettspielbeginn muss die verbindliche Mannschaftsaufstellung auf dem dafür vorgesehenen Formular bis spätestens 15 Uhr bei der Geschäftsstelle eingereicht werden.
Liegt keine Mannschaftsaufstellung vor, so ist die Mannschaft disqualifiziert.

Die Mannschaftsmeldung ist nur unter Angabe der Geburtsjahrgänge gültig.

Nach der Abgabe der Mannschaftsaufstellung kann der Ersatzspieler bis zum Aufruf der jeweiligen Startzeit der betreffenden Spielergruppe, direkt vom einzuwechselnden Spieler oder dessen Kapitän der Mannschaft gegenüber dem Starter benannt werden. Der Ersatzspieler spielt stets an der Stelle des herausgenommenen Spielers. Ein einmal ausgewechselter Spieler darf in derselben Runde nicht wieder eingesetzt werden.
(Strafe fĂĽr VerstoĂź: Disqualifikation des Ersatzspielers)

6. Abschläge
Es wird von den gelben Abschlägen gespielt. Abweichungen müssen von der Region4 genehmigt werden.
7. Spielleitung
Die Spielleitung wird von der Golf-Region 4 eingesetzt.
8. Meldungen / MeldegebĂĽhr
Die Meldung pro Mannschaft erfolgt bis zum 15.03. auf dem dafĂĽr vorgesehenem Formular.
Die Meldegebühr je Mannschaft beträgt 100 € und wird über die bei der Meldung erteilte Einzugsermächtigung per Lastschriftverfahren abgebucht.
9. Spielbedingungen
Es gelten:
- die DGV-Wettspielbedingungen (fĂĽr Mannschaften und Spieler)
- das DGV-Ligastatut (fĂĽr Mannschaften und Spieler)
10. Ăśbungsrunde am Austragungsort / Platzsperre
Es muss sichergestellt sein, dass Platzbenutzungsgebühren von den teilnehmenden DGV-Mitgliedern und/oder den Mannschaften bzw. Spielern nicht verlangt werden und den teilnehmenden Mannschaften eine gebührenfreie Übungsrunde am Vortag des Wettspiels ohne Störung durch anderen Spielbetrieb ermöglicht wird.
Am Wettspieltag ist der Platz 1,5 h vor der ersten Startzeit zu sperren.
Hinweis
Die Absage einer Mannschaft muss spätestens bis Montag ,18 Uhr vor Wettspielbeginn schriftlich in der Geschäftsstelle eingegangen sein, ansonsten erfolgt eine Sperre für das darauf folgende Jahr.
Ă„nderungen vorbehalten